Erklärung abseits

erklärung abseits

“Einen Gegner beeinflussen“ bedeutet: − einen Gegner daran zu hindern, den Ball zu spielen/spielen zu können, indem z.B. dem Torhüter die Sicht verdeckt. Damit Sie bei der WM auch mitreden können, haben wir für Sie die wichtigsten Fußballregeln leichtverständlich erklärt. Hier: Abseits. Die Abseitsregel (in der Schweiz Offside-Regel) ist eine Bestimmung in Sportarten wie Fußball, Rugby Union und Eishockey, die bestimmte Spielfeldpositionen angreifender Spieler gegenüber den Verteidigern der gegnerischen Mannschaft für regelwidrig erklärt und somit den Angriff auf das gegnerische.

Es geht gegen den Abstieg aus der Nations League. Vor allem die Besetzung der Offensive wird spannend. Ein Sieg würde das Achtelfinale näherrücken lassen.

Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Familienunternehmen fit für die Zukunft. Best Ager - Für Senioren und Angehörige. Fortschritte in der Neurologie.

Suche Suche Login Logout. Kurz bevor die Waffen an der Front schweigen, überschlagen sich in Deutschland die Ereignisse.

Der Kaiser, meuternde Soldaten und Politiker, die nach der Macht greifen. Die Politik will die Organisation der Organspende neu regeln.

Drei erfahrene Mediziner sprechen darüber, wie sinnvoll das ist — und warum ihr Berufsstand dringend Vertrauen zurückgewinnen muss.

Die AfD will, dass das Verfassungsgericht eingreift. Aber fürs Erste war Seehofer schneller. Seit mehr als einem halben Jahr fällt der Ölpreis wieder unter die wichtige Marke.

Den Kunden an den Zapfsäulen hat das bislang noch nicht geholfen — doch das könnte sich ändern. Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut. Bitte wählen Sie einen Newsletter aus. Reservierungen vorab sind grundsätzlich nicht möglich.

Die Hotel-Übernachtungen sind Erstsemestern nur möglich, sofern an der Hotelrezeption der vom Studentenwerk Göttingen unterzeichnete Einzahlungsbeleg in Verbindung mit einem amtlichen Ausweis vorgelegt wird.

Tatsächlich ist es so, dass das neuen Gesetz nicht nur auf Terrorismus beschränkt ist. Gerade im Online-Bereich sehen wir hier eine massive Verletzung der Bürgerrechte!

Lührig hatte bei Bekanntwerden dieser illegalen und ungerechtfertigten Überwachungen eine umfangreiche und lückenlose Aufklärung angekündigt.

Dies ist bisher jedoch noch nicht geschehen. Ende Gelände Ortsgruppe Göttinge Solidaritätsaktionen in Göttingen Am vergangenen Donnerstag, den September, wurde angefangen die Besetzung im Hambacher Forst zu räumen.

Eine Aktivistin kommentierte die Räumung: Wir rufen dazu auf in den Hambacher Forst zu fahren und die Protestaktionen vor Ort aktiv zu unterstützen.

Dieses wurde laut Presseberichten vom Landessozialamt abgelehnt. Das bedeutet zum einen, dass wir das Ziel, In-Kinder an Regelschulen zu beschulen und sie dort individuell zu unterstützen, weiterverfolgen.

Das bedeutet aber auch, der Tannenbergschule, die aktuell die wichtige Aufgabe der Beschulung von Kindern mit geistiger Beeinträchtigung übernimmt, den Weiterbetrieb zu ermöglichen und somit dem Elternwillen Rechnung zu tragen.

Kein Verständnis haben wir dabei für die Auffassung des Landes, es sei nicht dafür zuständig. Das Land ist in der Pflicht.

Die internen Streitigkeiten, ob das Geld nun vom Kultusministerium oder vom Landessozialamt kommen soll, hat das Land zu klären und nicht auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler der Tannenbergschule auszutragen.

Piraten-und-Partei im Stadtrat Göttingen 4. Nach An sicht der Ratsgruppe enthält der vorliegende Entwurf des NPOG zahlreiche neue Regelungen, die - sollte es angewendet werden - schwerwiegende Eingriffe in die Bürger - und Menschenrechte Niedersachsens legalisieren.

Die Polizei erhält deutlich mehr Befugnisse, Verdächtige zu definieren, überwachen und festzuhalten. Typische Merkmale einer mode rnen Demokratie sind unter anderem Schutz der Grund - und Bürgerrechte sowie der Menschenrechte.

Die Ausweitung der Überwachung durch z ahlreiche neue Befugnisse würde massiv in all dies eingreifen. Wir lehn en den Ge setzesentwurf deswegen ab" Wir halten diesen v orauseilenden Gehorsam für die falsche Antwort.

Angriffe auf unsere freiheitlichen Grundwerte, egal von welcher Seite, dürfen nicht dazu führen, dass wir diese abbauen oder einschränken.

Eine Alternative könnte sein, dass die Sparkassen nicht fusionieren und bei bestimmten Aufgaben zusammenarbeiten. Wir wollen wissen, ob ein Personalabbau geplant ist.

Nur wenn die Beschäftigten mitgenommen werden, kann es erfolgreiche Sparkassen in der Region geben". Menschen aus Pakistan werden gezwungen, ihre Arbeit zu kündigen, dürfen keine Ausbildung aufnehmen, werden auf der Behörde unter Druck gesetzt, bekommen nur Duldungen für 3 Tage und Geldkürzungen.

Ein junger Mann wurde wieder in die Siekhöhe geschickt. Die Ausländerbehörde hatte ihm zuvor das Geld gekürzt, keine Miete mehr bezahlt und schickte ihn dann zur Strafe wieder in die Siekhöhe.

Offensichtlich fühlt sich die Ausländerbehörde Göttingen durch den politischen Wind Seehofers besonders ermutigt, alles, aber auch wirklich alles dafür zu tun, dass Menschen abgeschoben werden können.

Im Falle der Abschiebung von Willard G. Dem Gericht Tatsachen zu verschweigen, um den eigenen Willen durchzusetzen grenzt an Rechtsbeugung.

Nun hat sich die Ausländerbehörde die Gruppe der Geflüchteten aus Pakistan vorgenommen. Pakistan ist eines der Länder, in das bisher kaum abgeschoben werden konnte, weil die pakistanischen Behörden keine Papiere ausgestellt haben und so gar kein Interesse daran hatten, Geflüchtete wieder aufzunehmen.

Bekannt ist, dass Abgeschobene in Pakistan sofort festgenommen und nur gegen hohe Geldzahlungen wieder freigelassen werden.

Die Ausländerbehörde Göttingen versucht nun offensichtlich einen eigenen Weg, um pakistanische Geflüchtete los zu werden.

In einem bekannt gewordenen Fall hat sie die Fingerabdrücke eines Mannes an die pakistanische Botschaft in Berlin geschickt.

Auf dem Papier steht auch noch extra, dass dieses Dokument kein Nachweis sei, dass der Aufgeführte tatsächlich pakistanischer Staatsbürger sei.

Aber egal, es reichte, um die Abschiebung von S. Nur dank seiner Gegenwehr und des Piloten, der sich weigerte ihn gegen seinen Willen mitzunehmen, konnte S.

In anderen Fällen versucht die Ausländerbehörde die Betroffenen unter Druck zu setzen: Sie bekommen nur Duldungen für 3 Tage. Alle 3 Tage müssen sie dann zur Ausländerbehörde.

Dort werden sie massiv aufgefordert, sich bei der Botschaft einen Pass ausstellen zu lassen. Wenn sie sich weigern dem nachzukommen, sollen sie ein entsprechendes Formular unterschreiben, dass die Ausländerbehörde dann der Botschaft schickt.

Weigern sie sich auch dies zu unterschreiben, müssen sie unterschreiben, dass sie ihre Mitarbeit verweigern. Wir verurteilen dieses Vorgehen aufs Schärfste!

Antifaschistische Linke International A. Die Menschen waren wütend - und das zurecht. Eine Sprecherin der Antifaschistischen Linken International sagte: Enorm eingeschränkte Infrastruktur durch fehlende Busse, geschlossene Geschäfte und aggressive PolizistInnen, die für 18 Neonazis ein ganzes Viertel abriegelten.

Die Sprecherin bemerkte dazu: Am heutigen Nachmittag, gegen Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr Göttingen, den freiwilligen Wehren aus Grone und Elliehausen sowie der Polizei war das Gebäude bereits evakuiert und es konnte umgehend mit den Löscharbeiten begonnen werden.

Wie sich herausstellte, war der Brand im Kellergeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Der Gebäudeschaden wird auf ca.

Da sich alle Bewohner eigenständig aus dem Gebäude begeben haben, sind glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen.

Über die Brandursache liegen bislang noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen wurden bereits vom zuständigen Fachkommissariat in Göttingen übernommen.

Ratsherr Thomas Harms dazu: Ein Umzugsmanagement der städtischen Sozialarbeit sollte dazu beitragen, bezahlbaren Wohnraum zu finden und die Menschen nicht im Regen stehen lassen.

Ein aktueller Antrag der Gruppe wurde gestern im Sozialausschuss verhandelt und von den übrigen Fraktionen abgelehnt. Dabei können wir uns eine Regelung wie bei der Volkshochschule vorstellen.

Immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland sind nicht mehr tarifgebunden. Dies ist eine fatale Entwicklung. Hier muss der Landkreis gegensteuern.

Im Rahmen der Flüchtlingsbetreuung ist der Standort Wollershausen hinzugekommen. Bei der GAB sind Personen beschäftigt. Die GAB arbeitet seit Später ist davon abgewichen worden.

Der Antrag der Gruppe wird am Im Dezember stürmten Polizeieinheiten zwei Wohnungen in Göttingen, darunter auch die der Angeklagten.

Die Polizei durchsuchte alles und schleppte technische Geräte aus der Wohnung. Dieser bewusstlos geschlagene junge Mann ist der Sohn der Angeklagten.

Letzterer ging bewusstlos zu Boden, daraufhin kidnappte die Polizei ihn und verwehrte ihm die Krankenversorgung. Diese Anklage zeigt, dass es nicht einmal mehr möglich sein soll etwas dagegen zu sagen!

Schon am Rondenbarg in Hamburg am Da die Polizei ihnen nichts Konkretes vorwerfen kann, wurden am Auch dabei konnte nichts Relevantes gefunden werden.

Die Polizei kann ungestört Menschen verletzen, bewusstlos schlagen, ihre Privatssphäre missachten oder sie ihrer Freiheit berauben. Wer sich wehrt wird vor Gericht gezehrt, um von der Polizeigewalt abzulenken!

Die Antifaschistische Linke International ruft dazu auf den Prozess kritisch zu begleiten und der G20 Gegnerin solidarisch zur Seite zu stehen.

Anscheinend will das Gericht die Solidarität mit der G20 Gegnerin brechen. Menschen sollen durch angekündigte Personalienkontrollen beim Einlass in den Gerichtssaal abgeschreckt werden.

Ausgerechnet die Unterkunft, die die ungünstigsten Bedingungen für geflohene Menschen bietet und die letzte ihrer Art in ganz Niedersachsen ist, bekommt mittlerweile fast den längsten Bestandsschutz in Göttingen.

Abgesehen davon, dass zwischenzeitlich andere, zumindest deutlich besser geeignete Sammelunterkünfte vorschnell geschlossen wurden, beruft sich die Verwaltung und anscheinend auch eine Mehrheit des Rates nun fast schon gebetsmühlenartig auf fehlende räumliche Alternativen in Göttingen, bzw.

Ja man spricht jetzt sogar von einem weiteren Neubau einer Einrichtung, der sich natürlich so schnell nicht realisieren lässt.

Seit langer Zeit steht fest, dass am 1. Aber da das ja alles viel zu teuer und unrentabel sei, hält man partout am Verkauf fest.

Vermutlich werden die Erlöseinnahmen noch nicht einmal dafür reichen, einen Neubau für eine weitere Flüchtlingsunterkunft zu finanzieren.

Bisher hat die Verwaltung keinerlei Versuch unternommen, notwendige Sanierungsarbeiten und -kosten für das Wohnheim näher zu konkretisieren.

Müssen es wirklich die nebulös in den Raum gestellten Millionenbeträge sein, um das Wohnheim als solches für Geflüchtete und andere Menschen, die dringend Wohnraum suchen zu nutzen?

Bei einem Verkauf wäre das gesamte Areal des Nansen-Hauses für immer futsch. Und dafür würden wir im besten Falle ein paar in Containerbauweise erstellte Unterkunftsmöglichkeiten eintauschen.

Welche Kurzsichtigkeit, aber auch welch fiskalischer Unsinn. Man investiert doch z. Man ist bereit Millionenbeträge für ein umstrittenes Kunstquartier zur Verfügung zu stellen.

Und dann soll der Erlös für den Verkauf des Nansen-Hauses von vermutlich deutlich unter den sechs Millionen erwarteten Euro eine solche Bedeutung haben, dass man die relativ schnellen Nutzungsmöglichkeiten für geflohene Menschen, aber mittelfristig auch für Menschen mit geringem Einkommen als Wohnraum aus der Hand gegeben werden.

Der Rat habe dies nun einmal beschlossen. Aber hat die Verwaltung nicht auch einmal die Siekhöhe nur als vorübergehende Notunterkunft bezeichnet.

Warum sollte dies dann nicht auch für das Fridjof-Nansen-Haus gelten? Initiative "Our Haus Nansen 1", 7. April besetzt gehalten hatten, um gegen die lokale Wohnungs- und Geflüchtetenpolitik zu protestieren, kritisierten das Vorgehen der Stadtverwaltung scharf.

Die Initiative Our House Nansen 1 betont, dass sich die Stadt einer öffentlichen Debatte bislang weitgehend verweigert hat. Kritische Einwände und Nachfragen wurden übergangen und mit Allgemeinplätzen und Verweisen auf eine angeblich schwierige finanzielle Situation abgebügelt.

Es ist bezeichnend, dass die Stadtverwaltung, statt sich mit berechtigter Kritik auseinanderzusetzen und auf vernünftige Vorschläge einzugehen, nun die Polizei schickt, um die politische Debatte zu unterbinden.

Die Initiative Our House Nansen 1 hat allerdings bereits angekündigt, dass sich der politische Konflikt nicht auf diese Weise beenden lässt und sie die öffentliche Diskussion um die Geflüchteten- und Wohraumpolitik in Göttingen weiter forcieren wird.

So verfügt die Stadt selbst über Gebäude, die als Wohnraum sofort nutzbar gemacht werden können. Verwaltung und Stadtrat müssen nur den politischen Willen dazu aufbringen, endlich eine Umkehr in der Wohnungspolitik einzuleiten.

Die Stadt muss den Verkauf des bislang vom Goethe-Institut genutzten Gebäudekomplexes und weiterer als Wohnraum geeigneter Immobilien unverzüglich stoppen.

Für unter prekären Bedingungen lebende Menschen muss im Fridtjof-Nansen-Weg und in anderen Gebäuden, die im Besitz der Stadt sind oder von ihr erworben werden könnten, Wohnraum geschaffen werden.

Dieser ist insbesondere auch Geflüchteten, die bislang in der Notunterkunft Siekhöhe leben müssen, zur Verfügung zu stellen.

Sie muss unverzüglich geschlossen werden. Eine weitere Verlängerung des Betriebs ist nicht akzeptabel. Die dortige Unterbringung von Schutzsuchenden ist schon allein aus baulichen Gründen mit der Menschenwürde unvereinbar.

Die Besetzung fand in Göttingen und darüber hinaus sehr viel positive Resonanz. Der vielfältige Zuspruch spornt alle Beteiligten an, sich weiterhin einzumischen und ihre Forderungen solange zu formulieren, bis die Notunterkunft Siekhöhe geschlossen wird und alle Menschen in Göttingen in angemessenem, menschenwürdigem Wohnraum leben.

Leider konnte uns Frau Hofmann-Steinmetz die Einschränkung des laufenden Betriebs nicht weiter konkretisieren. Von den Büros aus war nirgendwo jemand von den BesetzerInnen zu sehen oder zu hören.

Darauf angesprochen wurde uns erklärt, dass aus dem Altbau, also der herrschaftlichen Villa heraus sehr wohl BesetzerInnen zu sehen seien und die Leitung gefragt würde, was denn dort vor sich ginge.

Zum anderen hätten die Bediensteten doch auch Angst und die Institutsleitung habe sie angewiesen, sich den BesetzerInnen nicht weiter zu nähern.

Frau Hofmann-Steinmetz sprach von ihrem Verständnis für das Anliegen der BesetzerInnen, wolle aber auf keinen Fall den Hausfriendensbruch und die Sachbeschädigungen akzeptieren.

Das Wort fiel so tatsächlich mehrere Male und hat uns doch sehr irritiert, zumal das Haus überhaupt nicht diesen Eindruck macht.

Uns wurde von mehreren Wasserschäden, Rohrbrüchen etc. Auf Nachfrage wurde uns zugesagt, dass wir diese Schäden und den Zustand des Hauses uns sehr wohl ansehen könnten.

Als es dann aber konkret wurde, standen wir nur vor verschlossenen Flurtüren und konnten so nicht einen einzigen Wasserschaden, undichte Fenster oder andere gravierenden Mängel sehen.

Zum Ende des Monats wird das Goethe-Institut komplett umgezogen sein und steht dann wieder voll umfänglich der Stadt zur Verfügung.

Die Stadt könnte das Haus sofort bezugsfertig machen und bräuchte den Vertrag in der Siekhöhe nicht über den Oktober hinaus verlängern.

So wie wir die Besetzung verstanden haben, ist sie kein Selbstzweck. Auch haben die BesetzerInnen selbst nicht vor, das Goethe-Institut eigennützig zu bewohnen.

Es geht um den Skandal, dass die letzte Notunterkunft in Niedersachsen in einer Halle endlich aufgelöst wird, zumal es bezahlbaren Wohnraum gibt.

Initiative Our-House-Nansen-1 , 3. Wie auch bisher verläuft die Besetzung durchgehend friedlich, freundlich und dialogorientiert.

Die vom Goethe-Institut gegenüber der Stadtverwaltung vorgetragene Klage über die angeblichen Störungen durch die Besetzung bedauert die Initiative.

Tatsächlich ist es vor allem der Lärm der angrenzenden Baustelle, der die Geräuschkulisse dominiert. Ratsgruppe "Piraten und DiePartei" 3.

Dies war der Öffentlichkeit bislang kaum bekannt. Zur Unterbringung geflüchteter Menschen stellt das Fritjof-Nansen-Haus eine deutlich bessere Alternative zu der nur für Notfälle geeigneten Geflüchtetenunterkunft im Gewerbegebiet Siekhöhe dar.

Die Unterbringungsmöglichkeiten wären mit denen vom IWF vergleichbar. Dort konnte man auch erkennen, dass man schnell engagierte Helferinnen aus der Nachbarschaft rekrutieren konnte.

Wir fordern, dass die immer wieder von Verwaltung und Politik beschworene ausgewogene Verteilung der Integrationsaufgaben auf alle Stadtviertel auch in der Praxis umgesetzt wird!

Bislang sind in Grone und Weende ungleich mehr Geflüchtete untergebracht als im Ostviertel oder in der Südstadt. Solange die Siekhöhe nicht geschlossen ist, sollte das Fritjof-Nansen-Haus nicht verkauft und die Menschen dort untergebracht werden.

Sie wird sicherlich auch bewirken, dass der Preis, den ein privater Investor zu zahlen bereit wäre, jetzt noch weiter sinken wird.

Das Verkaufsverfahren sollte auch aus diesem Grund gestoppt werden. Als Besitzer könnte die Stadt ggf. Sie könnte geflohenen Menschen z.

Mit bezahlbaren Mieten auf Sozialwohnungsniveau könnte sie ohne Weiteres die notwendigen Sanierungen finanzieren und die Immobilie in öffentlichen Besitz behalten.

Wenn sie nicht mit gutem Beispiel vorangeht und ihren Beitrag zur Entspannung des überheizten und überteuerten Wohnungsmarktes leistet.

Der Ausverkauf kommunalen Eigentums muss gestoppt werden. Wir fordern die Stadt auf, endlich wie versprochen die Noteinrichtung Siekhöhe spätestens im Herbst d.

Die Besetzung zielt darauf ab, den Verkaufsprozess zu stoppen und den Verbleib in öffentlichem Eigentum sowie die dauerhafte Nutzung als Sozialwohnungen durchzusetzen.

Das nun besetzte Gebäude steht symbolisch für eine Privatisierungspolitik, die systematisch öffentliche Infrastruktur zerstört und die Lebensbedingungen von Menschen verschlechtert.

Die Basisdemokratische Linke fordert, dass eine öffentliche Infrastruktur aufgebaut wird, die dem Markt dauerhaft entzogen ist. Erste Schritte dazu sind sofort umsetzbar.

Die verfügbaren Gebäude und Grundstücke müssen genutzt werden, um Wohnraum für Menschen mit niedrigem Einkommen und Geflüchtete zu schaffen.

Bei bereits verkauften Grundstücken muss eine Rückführung in öffentliches Eigentum zu den gleichen Bedingungen wie beim Verkauf durchgesetzt werden.

Die städtisch kontrollierte Gesellschaft hat bisher auch im Hochpreissegment gebaut. Damit muss Schluss sein! Die Stadt kann über städtebauliche Verträge festschreiben, dass bei Bauvorhaben die Hälfte der Wohnfläche dauerhaft als sozialer Wohnraum zur Verfügung steht.

Dieses Mittel muss genutzt werden! Anwaltskanzlei Sven Adam Bilder des Fahrzeuges, welches die Täter fuhren, sowie eines Täters selbst werden heute an die Polizei übermittelt.

Der Fotograf und sein Begleiter aus Göttingen befanden sich aus Recherchegründen in Fretterode und wurden offenbar von Personen des rechten Spektrums entdeckt.

Als sie sich mit ihrem Auto zurückziehen wollten kam es zu einer Verfolgungsjagd mit einem schwarzen BMW durch Fretterode und Germeshausen, die in Hohengandern endete.

Der Fotograf erlitt u. Die Scheiben des Fahrzeuges wurden zerstört, die Reifen wurden zerstochen und dem Fotografen wurde seine Kamera sowie Kameratasche geraubt.

Durch Anwohner konnte auf Bitten der erheblich blutenden Angegriffenen der Rettungsdienst und die Polizei verständigt werden.

Der Fotograf konnte noch aus dem eigenen Fahrzeug Fotos von einem der Täter anfertigen. Der offensichtlich rechtswidrige Versuch, in der Nacht auf den Die Polizei setzte dennoch massiv Pfefferspray, Schlagstöcke und Hunde gegen die friedlichen und sitzenden Demonstrierenden ein.

Während kein Polizeibeamter verletzt wurde löste der Polizeieinsatz stattdessen die notwendige Hilfe von 4 Notärzten und einen sog.

Das Verwaltungsgericht Kassel hatte bezeichnenderweise bereits mit Beschluss vom A die Abschiebung des jungen Mannes nach Bulgarien untersagt.

Eine anderweitige rechtsmittelfähige Entscheidung des Bundesamtes für Migration oder der Ausländerbehörde, die die Abschiebung nun erlaubt hätte, war nicht ergangen.

Die Abschiebung wurde daher auf Intervention der Göttinger Rechtsanwältin Claire Deery und auf neuerlichen richterlichen Hinweis des Verwaltungsgerichts Kassel unmittelbar vor dem Start des zur Abschiebung eingeplanten Flugzeugs in Frankfurt am Main um Wer den Fehler auf Seiten der Behörden zu verantworten hat ist bislang nicht geklärt.

Dass trotz der Kenntnis der Beamten von den Umständen auf friedliche und zur recht Protestierende eingeschlagen wurde und Pfefferspray und Hunde gegen sie eingesetzt wurden, wird nun gerichtlich aufgearbeitet.

Nun plant die Stadt entgegen vorheriger Aussagen die Unterkunft bis mindestens April weiterzubetreiben.

Nicht mal für wenige Tage oder Wochen ist sie geeignet und trotzdem wohnen dort viele Menschen nun schon zum Teil seit Monaten.

Die Menschen am Stadtrand in der Siekhöhe unterzubringen, nimmt ihnen praktisch jede Möglichkeit sich zu integrieren.

Warum die Stadt geflüchteten Menschen auf diese Art und Weise ganz bewusst das Leben schwer macht, ist für uns nicht zu begreifen.

Nur so kann Integration möglich werden. Dabei dürfen Geflüchtete nicht gegen andere Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, ausgespielt werden.

Die Stadt muss endlich sichtbare Anstrengungen unternehmen den notorischen Wohnungsmangel zu bekämpfen.

Mögen die jungen Grünen dazu beitragen, dass Grüne Mitglieder im Rat sitzen, die ebenso denken. Stadtverband der Partei DieGrünen Damit ist der Skandal aber noch längst nicht abgehakt: Zwar konnte sich die Polizeidirektion mit dem Eingeständnis um eine für sie unangenehme Beweisaufnahme in diesen Verfahren drücken, doch hoffen wir, dass die noch übrigen Verfahren zumindest weiter Licht ins Dunkel des FK4 bringen werden.

Dass Aufklärung nur über juristischen Druck funktioniert und selbst dabei nichts freiwillig rausgerückt wird, wirft bedauernswerter Weise ein schlechtes Licht auf die PD.

Wir fordern den Polizeipräsidenten deshalb auf, nach der Schlappe die Aufklärung zur Chefsache zu machen und zum Wohle der interessierten Öffentlichkeit echtes Aufklärungsinteresse zu zeigen!

Sie befindet sich in einer ehemaligen Lagerhalle abseits jeglicher Wohnbebauung, mit vielfachen baulichen Mängeln, von fehlendem Tageslicht über fehlenden Schallschutz bis zur mangelnden Privatsphäre.

Die vorgebrachten Argumente zum weiteren Betrieb der Einrichtung, sogar über das Jahresende hinaus, sind für die Ratsfraktion der Göttinger Linken fadenscheinig und vorgeschoben.

Aber auch die Unterbringung etlicher Familien in Wohnungen wäre denkbar und machbar. Nach unseren Informationen sind alleine im Bestand der Adler Real Estate in Grone zur Zeit zwischen 20 bis möglicherweise sogar 30 Wohnungen leerstehend.

Für die Ratsfraktion der Göttinger Linken klafft mittlerweile ein ziemlicher Widerspruch zwischen den Bekundungen nach dezentraler Unterbringung und intensiven Integrationsbemühungen für die geflohenen Menschen und den geschaffenen und weiterhin aufrecht erhaltenen Realitäten durch die Stadtverwaltung.

Welche Motive dabei im Einzelnen dabei eine Rolle spielen, wird leider nicht offen benannt, die vorgegebenen zumindest sind wenig überzeugend. Statt die Möglichkeiten dezentraler Unterbringung intensiv zu prüfen und anzugehen, für die heftigst umstrittene Unterkunft auf der Siekhöhe endlich erste Abwicklungsschritte zu entwickeln, soll vollkommen unnötig und übereilt in der Sitzung des Sozialausschusses an diesem Donnerstag der kostspielige Vertrag mit dem Deutschen Roten Kreuz für die Siekhöhe bis zum April verlängert werden.

Warum ist es notwendig, so schnell Fakten zu schaffen, die den Rat schon bald wieder mit gebundenen Händen da stehen lassen werden?

Beisiegel als Stiftungsratsratsvorsitzende haben. Dafür sage ich ihr meinen persönlichen Dank. Dies verleiht den hoffentlich zügig aufzunehmenden Verhandlungen eine neue Dynamik und die Perspektive auf eine Einigung.

Als von beiden Seiten akzeptierter Begleiter der Gespräche freue ich mich über diese Entwicklung und warte gespannt auf die Einladung zum gemeinsamen Gesprächstermin.

Er betont, dass damit alle wichtigen Schritte für die Sanierung eingeleitet sind. Die geschätzten Sanierungskosten für die Gebäude belaufen sich insgesamt auf circa 5,5 Millionen Euro.

Für die Gebäude aus dem Jahr sind über einen Zeitraum von zweieinhalb bis drei Jahren drei Bauabschnitte geplant. Der Stiftungsrat geht davon aus, dass die Gespräche mit den Bewohnerinnen und Bewohnern parallel zu den Bauarbeiten geführt werden können.

Beisiegel hat zugesichert, dass die Bauarbeiten noch beginnen und das nötige Budget hierfür in den Wirtschaftsplan des laufenden Jahres nachträglich eingeschrieben wurde.

Die neue niedersächsische Landesregierung hatte in ihrem Koalitionsvertrag eine Fördersumme von Mio. Euro für die Sanierung und den Neubau von Studierendenwohnheimen im Land festgeschrieben.

Besonders mit Blick auf diese Fördergelder hatte Frau Beisiegel bereits im Vorjahr zugesichert, sich persönlich um eine Lösung zu bemühen.

Beim Zweiten soll es Rumänien sein. Welches Land soll es beim dritten Mal sein? Zunächst landete das Ehepaar mit ihren drei kleinen Töchtern heute 7, 6 und 3 Jahre alt in Bulgarien.

Dort wurden sie gezwungen, ihre Fingerabdrücke abzugeben und Asyl zu beantragen. Dort wurden sie 7 Tage in einem Haus festgehalten.

Alle Habseligkeiten wurden ihnen weggenommen. Dann mussten sie aufs Polizeirevier zur Registrierung.

Die Familie wurde voneinander getrennt verhört, 3 Tage lang ohne Essen, bis die Frau ohnmächtig zusammenbrach.

Nach 5 Monaten gelang es ihnen, weiter zu fliehen. In Serbien wurden sie erneut in ein Flüchtlingslager gezwungen.

Ihre Angriffe auf Frau Lengsfeld sind infam, heuchlerisch. September vier Party poker download entführt und zum Absturz gebracht. Insbesondere mit den ins Persönliche gehenden "Interpretationen"? Auftragsverarbeiter Wir bedienen uns externen Dienstleister Auftragsverarbeiter z. Ich bin auch überrascht, wie häufig in letzter Cold Cash Slots - Play for Free Online with No Downloads Mainstream Artikel bei Cicero erscheinen. Widersprechen Sie der Online slots winners für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Antifaschistische Linke International Sehr geehrter Herr Elitz,…. Noch sind wir nicht so weit, dass jeder Mainstream-Gegner sich dazu auch öffentlich bekennt. Es waren die Mitläufer bwin.party services (austria) gmbh Zuträger, die dafür sorgten, dass viele Menschen eingesperrt wurden. Ein Pokerprofi in der Backstube: Sie müssen im Prinzip gleichzeitig den Spieler, der den Fifa 19 tottenham schlägt und den Spieler, der den Ball bekommen soll, im Auge behalten. Tree lustik, Missjö Texterrr! So hebt er seine eigene Abseitsstellung auf, darf adobe flash aktuell nicht ohne Weiteres wieder auf den Platz, sondern muss sich beim Schiedsrichter melden. Die Abseitsregel verhindert, dass offensive Spieler hinter den defensiven Spielern oder gar erklärung abseits Tornähe auf lange Pässe warten, und führt so zu einem allmählichen Spielaufbau schalke frankfurt stream Laufspiel und Dribbling oder kurzen Pässen. So erklärt, muss es einfach klappen:. Die Grundregel ist ziemlich einfach: Die Begründung war, es sei unfair, hinter dem Rücken des Gegners ein Tor zu erzielen. Seit ist Abseits in der eigenen Spielfeldhälfte nicht mehr möglich. Dabei wird kein Abseits gepfiffen.

Erklärung abseits -

Oft geht es dabei um Zentimeter, das macht den Job der Schiri-Assistenten an der Seitenlinie auch so schwierig. Der Schiedsrichter muss dann nur noch entscheiden, ob bei den festgestellten Positionen zu ahndendes Abseits vorlag. Sobald der Ball den Fuss seines Mitspielers verlassen hat, darf er sich dann hinter den roten Linie aufhalten und im besten Falle ein Tor für die eigene Mannschaft erzielen. Um das Abseits zu umgehen, dürfen Angreifer das Spielfeld verlassen. Die Abseitsregel verhindert, dass offensive Spieler hinter den defensiven Spielern oder gar in Tornähe auf lange Pässe warten, und führt so zu einem allmählichen Spielaufbau mit Laufspiel und Dribbling oder kurzen Pässen. Ein Spieler befindet sich beim Schuss seines Mitspielers im Abseits, berührt den Ball zwar nicht, schränkt aber das Sichtfeld des Torwartes - damit ist Abseits zu pfeifen. Zu den Gegenspielern gehört natürlich auch der Torhüter s.

abseits erklärung -

Um das Abseits zu umgehen, dürfen Angreifer das Spielfeld verlassen. Abseits ist es nur dann, wenn der Ball von einem Mitspieler kommt und nicht vom Gegner gespielt wird. Seit ist gleiche Höhe kein Abseits mehr. Entscheidet er sich dafür, dass es Abseits ist, lässt er einen Pfiff ertönen und hebt einen Arm senkrecht in die Luft. Der DFB beschreibt das so: Die neutrale Zone wird durch die Länge des Spielballs bestimmt. Ist nach Ansicht des Schiedsrichters nur ein in Abseitsstellung stehender Spieler in der Lage, den Ball anzunehmen, und bemüht sich dieser um den Ball, so soll er unmittelbar auf Abseits entscheiden.

Erklärung Abseits Video

Was ist Abseits? WM-Erklärvideo evangelisterna.se Ein Spieler befindet sich demnach "in einer Abseitsstellung, wenn er der gegnerischen Torlinie näher ist als der Ball und der vorletzte Gegenspieler inklusive des Torwartes. Einzig der Center darf in die neutrale Zone greifen um den Spielzug durch Bewegung des Balles zu beginnen. Befindet sich ein Spieler etwa an der Eckfahne, während der Ball im Strafraum gespielt von anderen Spielern bespielt wird, liegt kein Abseits vor. Ist eine Absicht erkennbar, so ist auch kein Abseits, passiert die Aktion zufällig, so ist es in der Tat Abseits. Wie das passive Abseits. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Oh mein Gott ich habe es endlich verstnaden als Frau,jeder wirklich jeder hat es vrsucht mir zu erklären ich versteh gar nicht warum es die anderen immer so Kompliziert ausdrücken müssen. Ein Spieler ist nicht im Abseits, wenn er sich "in seiner eigenen Spielfeldhälfte oder auf gleicher Höhe mit dem vorletzten Gegenspieler oder auf gleicher Höhe mit den beiden letzten Gegenspielern" befindet. Da der Torhüter fehlt, ist aber nur ein Verteidiger zwischen ihm und dem Kasten. Und es gibt noch eine weitere, wichtige Ausnahme. Entscheidet er sich dafür, dass es Abseits ist, lässt er einen Pfiff ertönen und hebt einen Arm senkrecht in die Luft. Es ist hierbei unerheblich, ob es sich bei den beiden Abwehrspielern um einen Feldspieler und den Torwart oder zwei Feldspieler handelt Hier seht ihr die Abseitsregel noch einmal mit einem Video erklärt.

Jürgen Klopp brauchte in Liverpool dringend einen Verteidiger und fand ihn für 84,5 Millionen: Deutsche Spieler scheinen keine Rolle zu spielen, wenn es um die spektakulären Transfers geht.

Ansonsten werden die deutschen Weltmeister zwar international geachtet, die Confed-Cup-Sieger und UEuropameister zwar beobachtet, aber sie für wahnsinnig viel Geld aus dem Vertrag kaufen?

Das war aber schon einmal anders — die 90er-Weltmeister waren ein gehöriger Exportschlager. Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

Jürgen Klopp wird kleinlaut. Aber der Trainer verliert auch nach der schwachen Leistung seinen Humor nicht. Anlässlich des Guinness-Weltrekord-Tages hat ein japanischer Seilspringer eine neue Höchstmarke gesetzt und damit sich selbst überboten.

Es geht gegen den Abstieg aus der Nations League. Vor allem die Besetzung der Offensive wird spannend. Ein Sieg würde das Achtelfinale näherrücken lassen.

Warum sehe ich FAZ. Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Familienunternehmen fit für die Zukunft. Herr Elitz, danke, immerhin ersparen Sie uns den üblichen Nazikeulenhieb. Sie wollen einfach nicht einsehen, dass die ununterbrochen steigende Welt-Überbevölkerung dazu führt, dass immer mehr Habenichtse in die vermeintlichen Reichenzonen drängen - koste es, was es wolle!

Es interessiert Sie wohl auch wenig, wer bei diesem illegalen Menschenexport alles mitverdient. Wann soll denn bitte dieser Wahnsinn beendet werden?

Erst dann, wenn es dem Herrn Elitz höchstpersönlich zu viel, zu gefährlich und zu teuer wird? Vera Lengsfeld wird von Ihnen stellv.

Ich frage mich schon langsam, hat dieser Ernst Elitz und seine Kampfgenossen die Weisheit mit Löffel gefressen, dass sie alles runtermachen und als rechtes Gedankengut abtun, oder haben sie einfach nur Angst davor, dass nicht nur der kleine einfache Angestellte merkt, dass etwas aus dem Ruder läuft, sondern auch die gebildete Elite dieses Landes.

Was denken sie wohin gehen diese 70 Millionen? In den Süden oder in den Norden? Wenn ich mir den Tenor der Kommentare anschaue, so scheint die Meinung von Herrn Elitz, vorsichtig formuliert eher exklusiver Natur zu sein.

Unschwer zu erkennen ist der übliche Duktus, Personen deren Argumente man nicht widerlegen kann, der Lächerlichkeit preiszugeben. Bitte zurück zur Bild!

Lengsfeld ist nur noch bitter. Wo ist der innere Nährwert dieses Artikels? Der Text der Gemeinsamen Erklärung ist so allgemein und so zurückhaltend formuliert, dass man sich schon sehr verbiegen muss, um das Haar in der Suppe zu finden.

Es ist Ihnen natürlich nicht gelungen, Herr Elitz. Sie können Ihren medialen Mainstream Hintergrund nicht leugnen. Mich haben Sie jedenfalls nicht überzeugt.

Ich würde den Text jederzeit wieder unterschreiben. Ich bin aufrichtig überrascht, dass diese feindselige Tirade im von mir geschätzten Cicero erscheinen konnte.

Der Artikel entbehrt jeden Sachgehalts und enthält nicht ein einziges tragfähiges Argument. Die Animositäten und Ressentiments des Verfassers sind seine Privatangelegenheit und sollten das auch bleiben.

Dass Cicero ihnen eine Bühne bietet, hat mich nachdenklich gemacht - meine bislang uneingeschränkt positive Einschätzung Ihres Blattes muss ich nun zumindest überdenken.

Ernst Elitz - Journalist? Wie kann man Journalisten vom Schlage eines Ernst Elitz überhaupt noch Glauben schenken, wenn der eine Recherche nicht mehr existiert.

Aber beim Begriff "Lügenpresse" werden wir sehr dünnhäutig. Betrachtet man noch Vita und Alter des Autors betrachte, so ist dieser Artikel einfach erbärmlich.

Herr Elitz, Sie sind doch schon ausser Dienst. Da koennten Sie sich doch schon eine eigene nicht regierungskonforme Meinung leisten.

Ihre Angriffe auf Frau Lengsfeld sind infam, heuchlerisch. Wintermonaten des Jahres werden auf Jahressicht - wenn es wieder wärmer ist im Mittelmeer - die von der CSU ja schon propagierte "Obergrenze" von Das ist immerhin die Einwohnerzahl der Stadt Augsburg - ohne den Zuzug der Familienangehörigen wohlgemerkt.

Das sind für mich immer noch Massen und kein "tröpfeln" wie sie so gerne suggerieren möchten. Trifft wohl eher auf Herrn Elitz zu, den ich bislang nicht kannte.

Und Uwe Tellkamp ist ein von Lengsfeld Verführter, obwohl er im Dresdner Kulturpalast wesentlich deutlicher war, als es die Erklärung ist? Das sind doch groteske Ideen und Behauptungen.

Hier wanzt sich der Autor erkennbar an den Zeitgeist heran. Diskurs ja, lieber Cicero, aber was soll dieses stramm politkorrektes Pamphlet?

Die Erklärung ist m. Ausdruck des Verbindenden all derjenigen Menschen egal welcher Weltanschauung, politischen Einstellung und Herkunft, das in der Forderung nach Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit und Einhaltung der Grundsätze rechtsstaatlichen Handelns Vorbehalt und Vorrang des Gesetzes besteht.

Das Wort Rinnsal verharmlost bewusst die Folgen des Zustroms, zumal sich die bereits bis Zugeströmten nicht in Luft auflösten. Möglicherweise konnte der Autor tatsächlich keine friedlichen Demonstranten in Cottbus, Dresden, Kandel, Hamburg … in Anbetracht der von der heiligen Allianz der Gegendemonstranten Blockparteien, Gewerkschaften, Kirche … angeheuerten und finanzierten gewalttätigen Antifa ausmachen.

Elitz sich eifrig darum bemüht, die Initiatoren und Unterzeichner der Erklärung in irgendeiner Weise zu delegitimieren, sie wahlweise als eine "bittere Bürgerrechtlerin" darzustellen Lengsfeld , oder als jemanden, der sich mit "Zahlenvergallopiert" was?

Schämen Sie sich Hr. Echte SACHargumente, mit der man diese oder jene Kritik der Erklärung widerlegt oder relativiert, sucht man indes vergebens.

Das ist unter Ihrer Würde, Herr Elitz. Sie haben schon viele Kommentare erhalten, die sich kritisch mit Ihren nicht nachvollziehbaren Zeilen auseinander setzen.

Will dem nichts mehr anfügen, nur das: Nur für den Fall des Vergessens. Des nicht wahr haben wollens.

Ich hätte nie gedacht, hier jemals so einen undifferenzierten und unsachlichen Artikel lesen zu müssen. Nicht Leipzig, sondern Dresden.

Was soll dieser Beitrag bezwecken? Herr Elitz sollte sich lieber mit dem Inhalt der Erklärung auseinander setzen.

Ich frage mich, was er mit seinem Artikel erreichen will. Elitz Artikel "Eine entgangene Chance". Bekannterweise hat das auch nicht mehr geholfen.

Auch Beruhigungs- und Schlafmittel. Hat sich bis heute übrigens bei diesem Medium nicht geändert. Insofern wundert es mich nicht, dass dieser Mann einem gewissen Altersstarrsinn zum Opfer gefallen ist.

Auch da ist von der früheren Progressivität so gut wie nichts mehr vorhanden. Dass Frau Lengsfeld ihre Lebens- und politischen Erfahrungen auch zum Teil als Enttäuschung, vielleicht sogar als Trauma erlebt hat, erleben "musste", ist doch nachvollziehbar - selbst aus der "Ferne" betrachtet.

Ihr das als Verbitterung und Rachedurst für ihr aktuelles Handeln auszulegen, ist einfach billig und schäbig. Auch da wird sie auf viel Enttäuschung getroffen sein Hat sie es doch versäumt, Sie als Erstunterzeichner der "Erklärung " zu "gewinnen".

In Ihrem Alter bekommt man so eine Chance halt nicht noch mal. Alter schützt vor Torheit nicht. Was haben Sie zu verlieren, wenn Sie mal die rosa Brille absetzen und der Wahrheit ins Gesicht blicken würden?

Haben Sie das in Ihrem Alter noch nötig? Klopfen Sie sich auf die Schulter, Sie Held! Und schauen Sie dabei in den Spiegel! Ich hoffe, Sie können das ertragen!

Das sagt Ihnen ein ein Gleichaltriger! Nun ja Herr Elitz, sie können sich sicher noch an die 70er erinnern. Das haben wir nun jetzt, nur unter umgekehrten Vorzeichen.

Establishment war zu jener Zeit exakt so sprachlos u. Auch zu dieser Zeit war die "richtige" Gesinnung an den Tag zu legen und vor Allem eine Kontaminierung mit extremen Meinungen - damals von links - tunlichst zu vermeiden.

Als nun doch eher links Sozialisierter tut es mir sehr leid, wenn festgestellt werden muss, dass die Linke gegenwärtig zu keinerlei intellektuellem Diskurs mehr fähig ist, sondern sich in Schäbigkeiten und Fadenscheinigkeiten erschöpft.

Wenn sich der aktuelle selbstgefällige Zeitgeist aus eben dieser Selbstgefälligkeit lösen könnte, wäre tatsächlich ein fruchtbarer Diskurs jenseits von starren Ideologien möglich.

Viel Hoffnung besteht nicht, denn wie sagte schon FZ in den 60ern: Frau Lengsfeld hat inzwischen diesen überaus unseriösen, ja unanständigen Artikel kommentiert.

Vielleicht hätte es ja schon der Respekt dieser Frau und ihrem Leben gegenüber geboten erscheinen lassen müssen, zumindest eine weniger suspekte Ausdrucksweise zu verwenden.

Aber Ihnen offensichtlich nicht. Ich bin sehr befremdet, ein solch schäbiges Machwerk ausgerechnet hier lesen zu müssen. Der Inhalt dieser Stellungnahme ist ja so dünn!!!

Sippenhaft taugt als Argument nur in totalitären Systemen. Hier sollte die Redaktion aufpassen, dass es nicht zu seicht wird.

Der überwiegende Tenor der Leserzuschriften. Ich bin auf die Konsequenzen im Journalismus neugierig und gespannt!

Sind die Moderatoren seit ca. Oder bewältigen Sie meinen Leserbrief Nr. Haben gar keine Lust, mehr als die seit 6 Stunden lesbaren 47 Verrisse freizuschalten?

Ist deren Anzahl denn ggf. Ich hab's mal ausprobiert: Mal im Ernst, Frau Lengsfeld als verbittert hinzustellen, ist gemein und hinterhältig.

Das tut man nur, wenn einem nichts Gescheites als Argument mehr einfällt. Herr Elitz ist scheinbar noch immer ganz typisch Spiegel und Deutschlandradio.

Jede einzelne Position seiner rhetorischen Dreieraufzählung ist einfach zu replizieren. Neidet er Frau Lengsfeld den zweifellosen Erfolg ihrer Aktion?

Ist er deswegen so arrogant beleidigend? Halbakademiker, kleine Gaulands, eine Sekte! Pegida und AfD als Unterzeichner.

Erstaunlich auch die persönlichen Angriffe gegen Frau Lengsfeld und Herrn Tellkamp, hat er das wirklich nötig?

Lengsfeld ist nicht bitter, sondern nur klar bei Verstand. Dass viele Unterschriftenn einer Petition das Gewicht nehmen, daran scheint auch nur Herr Elitz zu glauben.

Aber Aufmerksamkeit ist ihm nach diesem Artikel gewiss! Der "Anstand" der Linken. Der Cicero war einmal eine Zeitschrift in Schweizer Besitz. Ich selber lebe als Deutscher seit sehr langer Zeit in der Schweiz.

Die abstossende Widerlichkeit des Artikels von Ernst Elitz haben ungezählte Kommentatoren vor mir bereits im Detail ausgeführt, dem ist nichts hinzuzufügen.

Hinzufügen möchte ich allerdings, dass eine derartig schmierig angepasste Publikation wie Cicero genauso wenig Zukunft hat wie die übrigen sogenannten "Mainstream-Medien", deren Auflage im zweistelligen Prozentbereich jährlich sinkt.

Das brauche ich den traurigen Medienmachern vom "Cicero" nicht einmal wünschen, sie führen es selber herbei. Es war eine "entgangene Chance", und sie kommt nicht wieder Da ist aber einer schwer angefressen davon, dass er nicht eingeladen wurde, bei den Erstunterzeichnern dabei zu sein.

Aber er hätte doch zumindest bei den nächsten Zweitausend mit unterzeichnen können, als Magister Artium erfüllt Herr Elitz ja die halbakademische Mindestanforderung.

Trieft von persönlichen Animositäten und Blindheit gegenüber den Realitäten. Übrigens, wo tröpfelt der Zuzug nur noch?

Also Tsd werden es locker - ist das tröpfeln? Tatsächlich, sehr geehrter Herr Elitz, ist Ihnen die Chance zu einer Sachdiskussion beizutragen zerronnen.

Eine demokratische und sachliche Streitkultur wird durch solche Beiträge aber leider sehr erschwert. Andererseits kann man von einem ehemaligen Intentanden des linksgerichteten Sfaatssenders Deutschlandradio nichts Besseres erwarten.

Hoppla, ist der Cicero schon von den Linksgrünen übernommen worden? Warum sagt einem das keiner? Deutschland und Europa stecken mitten im Kampf der Kulturen, es merken immer mehr Bürger.

Alles andere macht nur noch sprachlos! Erklärung Ernst Elitz. Frau Lengsfeld ist eine mutige Frau. Der Beitrag von Herrn Elitz ist unsäglich und zielt unter die Gürtellinie.

Ein in Teilen gehässiger Artikel.. Erklärung ist jetzt unterschrieben. Ich hoffe, es unterschreiben mehr und mehr der Menschen, die schon länger hier leben A.

Schreiben Sie für die TaZ. Warum sind eigentlich Bürger, die die Erklärung unterschreiben "schnaubende Wutbürger"? Sie sollten für die TaZ schreiben.

Da sind solche Beiträge sicher gern gesehen. Wir haben genug Feiglinge. Sinnloser feindseliger Artikel ohne Argumente. Vergeblich sucht man in diesem Kommentar irgendein brauchbares Argument für die Ansicht des Autors, es geht grundsätzlich gegen die Personen, während so getan wird, als wären nicht die Inhalte tatsächlich relevant.

Es gibt wohl kaum etwas Unsympathischeres als das ewige selbstgerechte Dreinschlagen auf die Personen - Vera Lengsfeld ist bitter Möglicherweise haben diese Menschen gute Argumente und deshalb schon jetzt fast Und beklagt man sich sonst über die dumpfen Rechten, sind Akademiker jetzt auch wieder nicht recht und werden als "Abitreffen" diffamiert?

Ich kann kaum ausdrücken wie unsympathisch mir dieser inzwischen leider typisch linke diffamierende Schreibstil inzwischen ist.

Schade - Cicero hat da und dort sehr gute Ansätze, aber so etwas geht für mich gar nicht. Herr Elitz widerspricht sich selbst. Herr Elitz widerspricht sich selbst: Einerseits fragt er "Wo sind die Massen?

Mein Urteil über diesen Artikel: Inzwischen sind nun keine Massen mehr, die über die Grenze tröpfeln".

Und Familennachzug kommt erst noch. Das ,tröpfeln' zu nennen, verschlägt einem die Worte. Warum sollte es verwerflich sein sich an einer solchen Unterschriftenaktion zu beteiligen?

Es zeigt wie diese Demokratie noch funktioniert. Alle vier Jahre Einheitsparteien wählen und "Mutti" weiterregieren lassen. Es wird endlich Zeit nach dem was in Deutschland alles gegen den Willen der Bürger entschieden worden ist, aufzubegehren und seinen Unmut deutlich zu zeigen.

Die Nervosität steigt täglich immer mehr in den Altparteien. Es wird Zeit für wirkliche Veränderungen.

Das sagt doch alles. Ich habe keinen fairen Kommentar zum Thema "Gemeinsame Erklärung " erwartet! Steril im intellektuellen Salon, soll also das Problem behandelt und damit entschärft und in die politische Kühltruhe gestellt werden.

Vielleicht springt dabei für den einen oder anderen Teilnehmer dann noch ein gut dotierter Beraterjob in einer wirkungslosen Kommission heraus.

Dank an Frau Lengsfeld, dass sie jetzt alle Segel setzt. Denke dabei jeder was er will. Sich an Voltaire halten.

Ich empfehle dem Verfasser die Beschäftigung mit Voltaire: Dieses Vorrecht kommt uns von Grund auf zu; und es wäre abscheulich, dass jene, bei denen die Souveränität liegt, ihre Meinung nicht schriftlich sagen dürften.

Die gehaltvoll vorgetragene Argumentation eines Kontras wird hier vergeblich gesucht. An den Pranger gestellt und festgenagelt.

Ein Journalist von Format hat dazu sicher auch die stilistischen Mittel. Herr Elitz ist aber in der Argumentationskette seiner Kritik völlig entgleist.

Unterschiedslos ob ihrer Gründe und politischen Präferenz trifft sie das Gebräu. Das Cicero in seinen Facebookkommentaren auf den Diskurs und die Meinungsvielfalt verweist ist grundsätzlich gut und richtig.

Aber hier greift das nicht, denn das Ziel, die Diskreditierung von Frau Lengsfeld und anderen, ist zu offensichtlich.

Das macht den Eindruck, als fühlten Sie sich abgehängt und seien gefrustet. Aus Formia wird berichtet,. Elitz versucht in seinem Artikel die inzwischen sichtbare Spaltung des deutschen Volkes in Regierungströten und Selbstdenkern, auf Seiten der Erstgenannten, weiter voranzutreiben, zu vertiefen und zerstörend zu wirken, anstatt die Chance zu nutzen sich mit den Argumenten der Gegenseite auseinanderzusetzen.

Schade um die Zeit, die man hier zum Lesen, vertan hat. Besser wäre diese genutzt worden, die Petition genauestens zu lesen und dann evtl.

Bei Cicero habe ich selten so schlecheten Text gelesen. Die Kommentare hier sind alle unzufrieden. Zur Sache, der unkontrollierten Einwanderung, ist dem Autor anscheinend nichts eingefallen.

Die persönlichen Gefühle gegen Frau Lengsfeld gehören nicht in diesen Artikel, das viele Gift wäre besser in seinem ganz persönlichen Tagebuch aufgehoben gewesen.

Ist das der Lackmustest des Ciceros für seine Leser? Selbstverständlich muss ein Demokrat solche Artikel aushalten, aber warum lese ich dann nicht gleich die TAZ, wenns nur ums aushalten geht?

Herr Elitz, sorry,das war leider gar nichts, 6, setzen. Da sie allerdings keine Argumente gegen diese Erklärung vorbringen können - wie auch, sie fordert die Wiederherstellung geltenden Rechts - verlegen Sie sich auf das Diskreditieren und Diffamieren ihrer Initiatoren.

Mehr fällt mir dazu nicht ein. In einigen Jahren, wenn Merkel weg ist, Untersuchungsausschüsse und Gerichte diese Rechtsbrüche aufarbeiten und im Lande wieder jede Menge Wendehälse unterwegs sind, die nie mitmachen wollten, wird das Dresdner Gespräch von Uwe Tellkamp und die sich daraus ableitende Erklärung als wichtige Keimzelle des gesunden Menschenverstandes stehen.

Sorry Herr Elitz, aber wenn dieses Geschwurbel charakteristisch für die "konservativ intellektuelle" Reaktion auf die merkelschen Rechtsbrüche und die Unterdrückung der Kritik an genannten Rechtsbrüchen ist, bin ich 1.

Als Leserkommentar wäre Elitz der Netiquette zum Opfer gefallen. Erstaunlich, in welcher kleinen Echokammer Elitz sich selbstverliebt dreht.

Je mehr er andere, wie Vera Lengsfeld, persönlich niedermachen kann , desto besser fühlt sich dieser Gutmensch. Eritrea ist -kein-islamisches Land - oder in der FAZ.

So ernsthaft kann nationale Debatte über ein wichtiges Thema ohne Flaneure wie Ehlitz aussehen. Die "Gemeinsame Erklärung " ist Es ist erschreckend, wer alles sich in der Debatte um Kopf und Kragen schreibt.

Die Migrationskrise als Lackmustest. Dabei hat das Versagen der Konservativen mit diesem Artikel ein Gesicht mehr. Kommt nun mein Beitrag durch?

Ich erkläre mich mit allen Beiträgen, die sich kritisch mit dem von E. Elitz geschriebenen Beitrag auseinandersetzen und ihn negativ beurteilen, solidarisch.

Anlässlich eines Opernbesuchs in München Wir waren schockiert darüber, was sich in unserer Nähe hinter den Absperrungen abspielte: Aufgrund des Opernbeginns konnten wir die Situation nicht weiter verfolgen, registrierten lediglich noch, dass die PEGIDA-Leute ruhig und plakatzeigend am Opernhaus vorbeizogen und auch dort wie bei der Kundgebung auf dem Marienplatz niedergegrölt und niedergetrillert wurden.

Seit den ern ist mir der gleichaltrige Salon-Linke Ernst Elitz häufig begegnet. Schon damals gehörte er zu denen, die Soziologie mit Sozialismus verwechselt und darauf ihre Karriere aufgebaut haben.

Cicero macht auf Mainstream? Die Erklärung ist in ihrer Kürze und Klarheit ein wichtiger demokratischer Beitrag zur Heilung der politischen Krankheit dieses Landes.

Wieso ist es verpönt, sich dafür einzusetzen, dass die Exekutive die Gesetze des Landes respektiert? Ich hatte mein Spiegel-Abo nach über 30 Jahren gekündigt und stattdessen Cicero abonniert.

Bin ich schon wieder bei der Erziehungspresse gelandet? Interessant, welche Panik die Erklärung im linken Mainstream. Abgesehen davon leben diejenigen, die öffentlich die gesetzes- und verfassungswidrige Massenzuwanderung kritisieren, gefährlich.

Okay, solche beleidigenden Kritiken wie von Elitz steckt man schon weg. Allerdings geht die Antifa gerne solche Leute persönlich an. Und dies ist kein Einzelfall.

Insofern sind nicht die Unterzeichner, sondern Leute wie Elitz geistige Brandstifter! Lange keinen gehässigeren Artikel gelesen!

Publizisten wie Frau Lengsfeld, Herr Broder und alle die anderen Erstunterzeichner sind mit Abstand die seriösesten und glaubwürdigsten ihrer Art.

Wohltuend abseits des regierungstreuen, links-grünen Mainstream- Journalismus stehen sie für genau die bewährten, liberal-konservativen und bürgerlichen Überzeugungen ein, welche der CDU unter Murksel längst abhanden gekommen sind.

Man lese das CDU- Parteiprogramm von Wir stellen fassungslos fest, wie deutsches und europäisches Recht massenhaft und sanktionslos gebrochen wurde und wird, während der steuerzahlende Bürger wegen eines läppischen Verkehrsdeliktes oder GEZ- Verweigerung gnadenlos bis zu letzten Konsequenz verfolgt wird.

Da wird Widerstand zur Pflicht. Hut ab vor allen Erst- und Nach-Unterzeichnern. Auch wenn man nicht ein Unterzeichner der "Erklärung" ist, hat sie, und mit ihr die ganze als "rechts" bezeichneten Menschen, unsere politische Landschaft vom Mehltau befreit, der über ihr lag, und vom TINA- there is no alternative -Prinzip, das herrschte.

Eine konservative Diskussion ohne diesen Druck wäre, wie so oft geschehen, von der Presse im Keim erstickt worden. Wo ist Herr Elitz einzuordnen?

Wieder ein Beispiel das die "gleichgeschalteten" Hofberichterstatter zwischenzeitlich nur noch ein Argument haben.

Jeder der sich nicht ihrem Meinungsdiktat unterwirft ist "rechts". Eine inhaltliche Auseinandersetzung findet nicht mehr statt. So wird die Demokratie von den vermeintlichen Gralshütern zu Grabe getragen.

Ein Ombud ist eine häufig ehrenamtliche Aufgabe einer Person, in einer Organisation oder in der Öffentlichkeit bei bestimmten Themen eine ungerechte Behandlung von Personengruppen zu verhindern.

So gesehen bedeutet ein solches Amt eine unparteiische Vorgehensweise bei Streitfragen — unter Berücksichtigung der Interessen von Personen, deren Belange als Gruppe infolge eines fehlenden Sprachrohrs ansonsten wenig beachtet würden.

Herr Elitz ist Ombudsmann der Bildzeitung. Ein Ombusmann lebt von seiner Glaubwürdigkeit. Mit diesem Artikel von Herrn Elitz ist seine Glaubwürdigkeit schwer erschüttert.

Aber wir stehen auch für solche unöglichen Artikel ein, die von keiner Sachkenntnis getrübt sind, sondern nur darauf abzielen, den politischen Gegner in die Nazi-Ecke zu stellen.

Denn ihre Meinung mag noch so krude sein, wir stehen dafür ein, dass er sie hier sagen kann. Das Wort verwendet er zwar für einen anderen den er vermutlich um sein Talent beneidet , es trifft ihn aber vor allem selbst: Am Hofe Merkels hat man sich in zwölf Jahren daran gewöhnt, sich nicht argumentativ auseinandersetzen zu müssen.

Im Bundestag ist das durch die AfD vor allem Dr. Curio anders geworden, und die in Merkels Schleimspur kriechenden Medien haben auch Herrn Elitz verlässlich auf der Schaumkronen schwimmen lassen.

Nun ist das durch alternative Medien ein bisschen hatte ich die Hoffnung, Cicero dazurechnen zu können anders geworden. Dass die Adabeis des Merkel-Regimes um sich schlagen, ist verständlich, dass Cicero dafür die Bühne bietet, weniger.

Sehr geehrter Herr Elitz, dass Sie keine friedlichen Demonstranten im Sinne er Erklärung entdecken können liegt daran, dass jene von der Berichterstattung der meisten Medien ausgeschlossen werde und, falls überhaupt erwähnt, die Organisatoren und Teilnehmer als Rechtsradikale diffamiert werden.

Die Demonstrationen finden statt - dass Sie nichts davon erfahren sollte Ihnen bereits zu denken geben. Wohl weil Sie offensichtlich auch sonst keine stichhaltigen Argumente gegen die Erklärung , das Anliegen und ihre Unterzeichner vorbringen können, verlegen Sie sich in ihrem Artikel aufs Spotten, Beleidigen und Verächtlichmachen.

Ist das Ihre Auffassung einer intellektuellen Debatte? Falls Sie tatsächlich glauben, es tröpfelten nur noch vereinzelt Asylsuchende nach Deutschland herein, dann liegen Sie zwar falsch, aber ganz im Trend, der dahin geht, statt Fakten wohlwollende Annahmen und Behauptungen zum Credo der öffentlichen Debatte zu erheben.

Ich versuche es noch einmal so: Herr Elitz hat offenbar Probleme damit zu verstehen, was Demokratie bedeutet.

Da geht es normalerweise ums Mitmachen und nicht nur ums Zuschauen. Und der Cicero hat offenbar aus den Augen verloren, welche Art von Leser er hier informieren will.

Jedenfalls wendet sich dieser miesepetrige und teilweise sogar bösartige Artikel eher an demokratiemüde, als an mündige Bürger. Fragt ein Mann den Tankwart, was ein Tropfen Benzin kostet.

Debatten verzerrt 1 wiederzugeben, Fake News 2 zu veröffentlichen oder fehlerhaft 3 zu berichten. Ich erwarte von H. Eulitz, dass er Sachverhalte klar darstellt wie; U.

Sehr geehrter Herr Schwennicke,. Sie vermarkten Ihre Zeitschrift als Magazin für politische Kultur. Diese Art von Diskreditierung ist nur widerlich.

Was haben Sie sich hier nur gedacht? Herr und Hund - Sloterdijk und Elitz. Ich finde es viel, viel amüsanter mit anzuschauen, wie ein Schreibgigant und Worttitan wie Sloterdijk nach seinem wortgewaltigen, aber charakterlich kümmerlichen Kotau vor dem linken Pseudo-Intellektualismus auch noch vom Cicero mit einer Laudatio geadelt wird.

Da wundert es nicht mehr, wenn die überfällige Aktion von Frau Lengfeld mit fadenscheinigen Argumenten lächerlich gemacht wird.

Spricht man sich eigentlich über solche Inhalte ab bei Cicero? Und Sie müssen auch nicht polemisch werden, wenn Ihnen etwas nicht passt.

Das einzige, das mich hier ein wenig versöhnt, sind die wirklich guten Kommentare von offenbar besser informierten Menschen das kommt aber seit geraumer Zeit sehr oft vor, ist also durchaus nicht nur bei Ihnen der Fall.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Die wirkliche wichtige Frage ist eigentlich: Wie ist das Niveau von Cicero einzuschätzen, wenn man solche Texte veröffentlicht?

Wie sieht die Zukunft der eingewanderten Menschen aus, die hier friedlich mit uns zusammen leben wollen und herzlich willkommen sind?

Solange man nicht die Ursachen für Völkerwanderungen wenigstens besprechen darf, bestenfalls Lösungen dafür findet, wird das für ALLE wirklich schrecklich enden.

Und davor habe ich Angst. Disqualifikation von Ernst Elitz und Cicero. Elitz auf ein journalistisches Niveau zu begeben, was ich eigentlich nicht für möglich gehalten hätte, kündige ich ihnen und dem Cicero hiermit das Vertrauen, das ich bisher in dieses Medium gesetzt hatte.

Elitz Artikel heute lesen würde. Nach diesem Artikel habe ich…. Nach diesem Artikel habe ich eben unterschrieben.

Spiegel und DLF, was soll man da erwarten. Schade, dass Cicero da mitmacht. Der Elitz in der Bild vor Jahren Herrlich, wie der Medien-Funktionär Elitz aus Helldeutschland, offensichtlich angetrieben von seiner Machtlosigkeit dem gegenüber, was er als Dunkeldeutschland verachtet, sich in dem Cicero-Agitprop-Artikel verrennt und seine manipulative Denkweise eines Schmähers und Verdrehers zur Schau stellt.

Aufforderung befolgt, Erklärung unterzeichnet! Versuch einer Freischaltung meines nachfolgenden Kommentars; aber wegen Beleidigung, Unsachlichkeit und Obszönität sh.

Ihre eigenen Kriterien wahrscheinlich wieder vergebens, oder!? Hallo Cicero, nachdem ich schon in mehreren Artikeln die klammheimliche Tendenz "zurück zum Mainstream" festgestellt habe, ist nun mit dem Artikel des Herrn Elitz der absolute Höhepunkt der persönlichen Inkompetenz erreicht.

Sowohl beim Besuch der Internetseite als auch beim Kauf am Kiosk wird der Cicero in Zukunft auf meine Mitwirkung verzichten müssen; da könnte ich mir ja gleich den Spiegel kaufen.

Was will man von so einem Journalisten anderes erwarten, als die Erklärung madig zu machen?! Ich wäre einfach froh, wenn…. Ich wäre einfach froh, wenn wir erkennen würden, dass nur Zuwanderung unser Land davor schützt ins Abseits zu geraten.

Jede Gesellschaft der Welt profitiert von Zuwanderung durch neue Ideen und willige, leider auch billig zu habende Menschen. Das war immer so und wird immer so bleiben.

Weiterhin stammen wir eh alle aus dem Ausland ab In Zeiten, wo kleine Leute, die sich vor einem Mikrofon nicht spontan druckreif artikulieren können, von Leuten, die ständig zu Differenzierung und Betrachtung des Einzelfalls auffordern, pauschal und herablassend als Pack, Dunkeldeutschland uswusf.

Habe als Lehrer nebst vielen anderen Lehrern unterzeichnet und erlebe mich in keinster Weise als "wutschnaubend", sondern vielmehr "elektrisiert" von dem positiven Ruck, der durch Deutschland geht.

Die unterzeichnenden Akademiker haben den Mut, ihren Ruf, ihre Karriere zu riskieren, um etwas gegen die Spaltung der Gesellschaft zu tun. Viele überheblich-kluge Köpfe, die ich kenne, brauchen noch ein wenig Zeit bis dahin.

Der vorgenannte Artikel ist am Dienstag, 3. Ich habe am Nachmittag des gleichen Tages eine Leserzuschriften übersandt, - stelle aber fest, dass ab Sie ab Dienstagmittag keine Kommentare mehr veröffentlicht haben.

Der offensichtlich rechtswidrige Versuch, in der Nacht auf den Die Polizei setzte dennoch massiv Pfefferspray, Schlagstöcke und Hunde gegen die friedlichen und sitzenden Demonstrierenden ein.

Während kein Polizeibeamter verletzt wurde löste der Polizeieinsatz stattdessen die notwendige Hilfe von 4 Notärzten und einen sog.

Das Verwaltungsgericht Kassel hatte bezeichnenderweise bereits mit Beschluss vom A die Abschiebung des jungen Mannes nach Bulgarien untersagt.

Eine anderweitige rechtsmittelfähige Entscheidung des Bundesamtes für Migration oder der Ausländerbehörde, die die Abschiebung nun erlaubt hätte, war nicht ergangen.

Die Abschiebung wurde daher auf Intervention der Göttinger Rechtsanwältin Claire Deery und auf neuerlichen richterlichen Hinweis des Verwaltungsgerichts Kassel unmittelbar vor dem Start des zur Abschiebung eingeplanten Flugzeugs in Frankfurt am Main um Wer den Fehler auf Seiten der Behörden zu verantworten hat ist bislang nicht geklärt.

Dass trotz der Kenntnis der Beamten von den Umständen auf friedliche und zur recht Protestierende eingeschlagen wurde und Pfefferspray und Hunde gegen sie eingesetzt wurden, wird nun gerichtlich aufgearbeitet.

Nun plant die Stadt entgegen vorheriger Aussagen die Unterkunft bis mindestens April weiterzubetreiben.

Nicht mal für wenige Tage oder Wochen ist sie geeignet und trotzdem wohnen dort viele Menschen nun schon zum Teil seit Monaten.

Die Menschen am Stadtrand in der Siekhöhe unterzubringen, nimmt ihnen praktisch jede Möglichkeit sich zu integrieren. Warum die Stadt geflüchteten Menschen auf diese Art und Weise ganz bewusst das Leben schwer macht, ist für uns nicht zu begreifen.

Nur so kann Integration möglich werden. Dabei dürfen Geflüchtete nicht gegen andere Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, ausgespielt werden.

Die Stadt muss endlich sichtbare Anstrengungen unternehmen den notorischen Wohnungsmangel zu bekämpfen. Mögen die jungen Grünen dazu beitragen, dass Grüne Mitglieder im Rat sitzen, die ebenso denken.

Stadtverband der Partei DieGrünen Damit ist der Skandal aber noch längst nicht abgehakt: Zwar konnte sich die Polizeidirektion mit dem Eingeständnis um eine für sie unangenehme Beweisaufnahme in diesen Verfahren drücken, doch hoffen wir, dass die noch übrigen Verfahren zumindest weiter Licht ins Dunkel des FK4 bringen werden.

Dass Aufklärung nur über juristischen Druck funktioniert und selbst dabei nichts freiwillig rausgerückt wird, wirft bedauernswerter Weise ein schlechtes Licht auf die PD.

Wir fordern den Polizeipräsidenten deshalb auf, nach der Schlappe die Aufklärung zur Chefsache zu machen und zum Wohle der interessierten Öffentlichkeit echtes Aufklärungsinteresse zu zeigen!

Sie befindet sich in einer ehemaligen Lagerhalle abseits jeglicher Wohnbebauung, mit vielfachen baulichen Mängeln, von fehlendem Tageslicht über fehlenden Schallschutz bis zur mangelnden Privatsphäre.

Die vorgebrachten Argumente zum weiteren Betrieb der Einrichtung, sogar über das Jahresende hinaus, sind für die Ratsfraktion der Göttinger Linken fadenscheinig und vorgeschoben.

Aber auch die Unterbringung etlicher Familien in Wohnungen wäre denkbar und machbar. Nach unseren Informationen sind alleine im Bestand der Adler Real Estate in Grone zur Zeit zwischen 20 bis möglicherweise sogar 30 Wohnungen leerstehend.

Für die Ratsfraktion der Göttinger Linken klafft mittlerweile ein ziemlicher Widerspruch zwischen den Bekundungen nach dezentraler Unterbringung und intensiven Integrationsbemühungen für die geflohenen Menschen und den geschaffenen und weiterhin aufrecht erhaltenen Realitäten durch die Stadtverwaltung.

Welche Motive dabei im Einzelnen dabei eine Rolle spielen, wird leider nicht offen benannt, die vorgegebenen zumindest sind wenig überzeugend.

Statt die Möglichkeiten dezentraler Unterbringung intensiv zu prüfen und anzugehen, für die heftigst umstrittene Unterkunft auf der Siekhöhe endlich erste Abwicklungsschritte zu entwickeln, soll vollkommen unnötig und übereilt in der Sitzung des Sozialausschusses an diesem Donnerstag der kostspielige Vertrag mit dem Deutschen Roten Kreuz für die Siekhöhe bis zum April verlängert werden.

Warum ist es notwendig, so schnell Fakten zu schaffen, die den Rat schon bald wieder mit gebundenen Händen da stehen lassen werden?

Beisiegel als Stiftungsratsratsvorsitzende haben. Dafür sage ich ihr meinen persönlichen Dank. Dies verleiht den hoffentlich zügig aufzunehmenden Verhandlungen eine neue Dynamik und die Perspektive auf eine Einigung.

Als von beiden Seiten akzeptierter Begleiter der Gespräche freue ich mich über diese Entwicklung und warte gespannt auf die Einladung zum gemeinsamen Gesprächstermin.

Er betont, dass damit alle wichtigen Schritte für die Sanierung eingeleitet sind. Die geschätzten Sanierungskosten für die Gebäude belaufen sich insgesamt auf circa 5,5 Millionen Euro.

Für die Gebäude aus dem Jahr sind über einen Zeitraum von zweieinhalb bis drei Jahren drei Bauabschnitte geplant. Der Stiftungsrat geht davon aus, dass die Gespräche mit den Bewohnerinnen und Bewohnern parallel zu den Bauarbeiten geführt werden können.

Beisiegel hat zugesichert, dass die Bauarbeiten noch beginnen und das nötige Budget hierfür in den Wirtschaftsplan des laufenden Jahres nachträglich eingeschrieben wurde.

Die neue niedersächsische Landesregierung hatte in ihrem Koalitionsvertrag eine Fördersumme von Mio.

Euro für die Sanierung und den Neubau von Studierendenwohnheimen im Land festgeschrieben. Besonders mit Blick auf diese Fördergelder hatte Frau Beisiegel bereits im Vorjahr zugesichert, sich persönlich um eine Lösung zu bemühen.

Beim Zweiten soll es Rumänien sein. Welches Land soll es beim dritten Mal sein? Zunächst landete das Ehepaar mit ihren drei kleinen Töchtern heute 7, 6 und 3 Jahre alt in Bulgarien.

Dort wurden sie gezwungen, ihre Fingerabdrücke abzugeben und Asyl zu beantragen. Dort wurden sie 7 Tage in einem Haus festgehalten. Alle Habseligkeiten wurden ihnen weggenommen.

Dann mussten sie aufs Polizeirevier zur Registrierung. Die Familie wurde voneinander getrennt verhört, 3 Tage lang ohne Essen, bis die Frau ohnmächtig zusammenbrach.

Nach 5 Monaten gelang es ihnen, weiter zu fliehen. In Serbien wurden sie erneut in ein Flüchtlingslager gezwungen.

Dann ging es wieder weiter. Sie durchquerten in einer Nacht Rumänien und gelangten nach einem Jahr auf der Flucht im August nach Deutschland. Hier wollten sie endlich zur Ruhe kommen, hofften auf Sicherheit und Erholung von den Strapazen.

Die Ehefrau war hochschwanger. Die Polizei wollte die Familie nach Bulgarien abschieben. Alle haben geweint, hatten wahnsinnige Angst, konnten kaum verstehen, was geschehen sollte.

Der Vater rief einen Freund an, der am Telefon dolmetschte. Warum sie das taten, ist nicht bekannt, sie erklärten überhaupt nichts. Auch der Bruder des Vaters telefonierte mit der Polizei, erklärte, dass die Familie gar keinen Bescheid bekommen habe.

Die Situation muss so unklar gewesen sein, dass die Polizei die Abschiebung abbrach. Vielleicht war es auch die Verzweiflung und die weinenden Kinder, die die Polizei abhielt.

Sie sagten nur, das nächste Mal würden sie sie mit Sicherheit mitnehmen. Zurück blieb die völlig verzweifelte und aufgelöste Familie.

Die eingeschaltete Anwältin stellte einen Eilantrag bei Gericht, der aber abgelehnt wurde. Dass der jedoch die Familie nicht erreicht hatte, weil die Adresse in der Europaallee nicht an das BAMF weitergeleitet worden ist, könne nicht dem Bundesamt zur Last gelegt werden.

Auch hierzu gab es keinerlei Begründung. Dann kam der zweite Abschiebeversuch - auch dieses mal scheiterte die Abschiebung. Aus Verzweiflung und purer Angst unternahm der Familienvater kurz dannach einen Suizidversuch, den er überlebte.

Die Praxis des Dublin-Abkommens ist unmenschlich und völlig sinnlos. Nach dem Dublin-Abkommen ist dasjenige Land zuständig, in dem die Geflüchteten das erste Mal registriert werden.

Und das ist in diesem Fall Bulgarien. Da die afghanische Familie auch in Rumänien ihre Fingerabdrücke abgeben musste, soll sie jetzt nach Rumänien abgeschoben werden.

So einfach und willkürlich kann eine Entscheidung sein. Dass die Situation in Rumänien für geflüchtete Familien auch alles andere als gut ist, ist nicht unbekannt.

Es gibt einige wenige entsprechende Urteile dazu etwa aus Köln oder Schwerin. Schilderungen von Haft und Misshandlung durch die rumänische Polizei, Geldleistungen von 80 Cent pro Tag für Geflüchtete, Obdachlosigkeit und keine eingehende Prüfung von Asylanträgen etwa waren Gründe für diese Gerichte, systemische Mängel zu konstatieren und Abschiebungen nach Rumänien zu unterbinden.

Sie sollen nachts zwischen Wir werden einem dritten Abschiebeversuch nicht tatenlos zusehen. Eher werden wir nachts Wachen aufstellen, um die Familie vor der Abschiebung zu schützen.

Wir fordern die Polizei und die Ausländerbehörde dazu auf ihre Praxis zu beenden mit Schlüsseln in die Wohnungen von Geflüchteten einzubrechen!

März , um Aus diesem Anlass einige Informationen für die Redaktionen zu aktuellen Belegungs- und Unterbringungssituation in den städtischen Unterkünften für Geflüchtete: Von den derzeit dreizehn betriebenen Flüchtlingsunterkünften verfügt lediglich eine nicht über entsprechende Strukturen.

Mit der durchgängigen Unterbringung in Massenunterkünften verbindet die Stadt Göttingen etwas Anderes. Insgesamt werden im Ende Februar diesen Jahres der insgesamt Unterbringungsmöglichkeiten genutzt.

Von den vorhandenen Unterbringungsplätzen für geflüchtete Menschen im Albrecht-Thaer-Weg sind derzeit 69 belegt. Neben der Nähe zu Studierenden aus dem ganzen Bundesgebiet besteht hier eine gute, ruhige und zentrumsnahe Lage sowie gute Anbindung zu Kindertagesstätten und Schulen.

Wer meint, keine geeignete Frau zu finden, hat nicht richtig gesucht. Wir erwarten von der Auswahlkommission und insbesondere den Vorsitzenden des Verwaltungsrates Herrn Landrat Reuter und Herrn Oberbürgermeister Köhler sowie dem Vorstandvorsitzenden der Sparkasse Herrn Hald, dass sie intensive Anstrengungen unternehmen, um qualifizierte Frauen dafür zu gewinnen, sich auf diese Position zu bewerben.

Das Konzept sieht u. Damit soll der akuten Versorgungsnotlage einer zunehmend wachsenden Zahl von Menschen mit chronischer Niereninsuffienz begegnet werden.

Das hat der Verwaltungsausschuss am März auf der Grundlage einer Beschlussempfehlung des Finanzausschusses bei zwei Gegenstimmen beschlossen.

Einstimmig hat sich der Verwaltungsausschuss für die Einrichtung einer offenen Ganztagsschule zum 1. August an der städtischen Wilhelm-Henneberg-Schule ausgesprochen.

Er folgt damit einer Beschlussempfehlung des Schulausschusses. Der Ganztagsbetrieb bezieht sich auf die Zeiten montags bis donnerstags jeweils bis Der Endbericht zum neuen Radverkehrsentwicklungsplan der Stadt als konzeptioneller Grundlage für die weiteren Radverkehrsplanungen hat ebenfalls die Zustimmung des Verwaltungsausschusses gefunden.

März , auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den städtischen Kindertagesstätten zum Streik aufgerufen werden.

Zu weiteren möglichen Warnstreikfolgen für andere Dienstleistungsbereiche oder Einrichtungen der Verwaltung liegen keine aktuellen Erkenntnisse vor.

März zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Kitas sind nicht von dem Streik betroffen. Die Gewerkschaft reagiert damit auf die erste Verhandlungsrunde am Februar in Potsdam, bei der vom Kommunalen Arbeitgeberverband kein Angebot vorgelegt wurde.

Um ihren Forderung en Nachdruck zu verleihen , treffen sich die Warns treikenden ab 9: Die einzige bisherige Veränderung, die der Personalkostenzuschuss des Juzi seit der Gründung erfahren hat, erfolgte im Jahr Zu den Vorstellungen der JU scheint es auch zu gehören, chronisch unterfinanzierte Einrichtungen gegeneinander ausspielen zu wollen, indem sie fordert, dass das für die Erhöhung der Zuschüsse benutze Geld doch besser der Göttinger Tafel zur Verfügung gestellt werden sollte.

Wir sind alle unterfinanziert. Es ist auffällig, dass die JU ihre soziale Ader entdeckt, wenn sie die Tafel mal braucht, um sie gegen das Juzi auszuspielen.

Ach ja und Herr Theuvsen: Wenn dann auch noch im Nachklang des Gipfels Teenager über Monate in Haft und unter Kontaktsperre gehalten werden; wenn Menschen zu immens langen Haftstrafen verurteilt werden oder wenn Menschen verurteilt werden sollen, ohne dass ihnen eine konkrete Tatbeteiligung nachzuweisen ist, zeugt dies von einem autoritären Staat, der für sich rechtsfreie Räume erzeugt.

Schlagstöcke, Tränengas, Lügen und eine autoritäre Rechtsprechung sollen also jene sichern, die über die Perfektionierung der Ausbeutung getagt haben.

Aktionsgruppe gegen Abschiebungen nach Afghanistan Sie forderten eine klare Positionierung der Partei gegen Abschiebungen im Allgemeinen und gegen solche nach Afghanistan im Besonderen.

Es ist schon der neunte Sammelabschiebeflug, der am Dienstag, den Momentan gibt es ca. Die Zahl der täglichen Todesopfer lässt sich nicht ermitteln, da ganze Regionen des Landes nicht mehr gefahrlos oder gar überhaupt nicht mehr zugänglich sind.

Der Beschluss der Bundesregierung nach Afghanistan abzuschieben geht aber nicht mit verbesserten Zuständen vor Ort einher, sondern mit einem veränderten rassistischen Diskurs hierzulande.

Sechs der elf Bundesländer, in denen die Grünen letztes Jahr noch mit regierten, beteiligen sich an dieser humanitär katastrophalen Praxis.

Die Grünen zeichnen sich durch eine opportune Asylpolitik aus, die sich weder konsequent gegen Abschiebungen - auch nicht nach Afghanistan - stellt, noch für bessere Verhältnisse für Geflüchtete in Deutschland kämpft.

Denn auch bei den rassistischen Asylrechtsverschärfungen ziehen sich die öffentlichen Stimmen der Grünen flächendeckend aus der Verantwortung: Sie betonen zwar das eigene Unwohlsein.

Dennoch tragen sie die Beschlüsse mit, statt dagegen zu stimmen. In Niedersachsen erklären die Grünen, dass sie auf "Freiwillige" Ausreise, anstelle von Abschiebungen hinarbeiten.

Es bedeutet das Unterschreiben dieses Papiers aus Angst vor der gewaltvollen Abschiebung. Das hat rein gar nichts damit zu tun, dass sich die Situation in ihrem Heimatland verändert hat.

Sie forderten die Göttinger Grünen von Stadt- und Kreisvorstand auf, sich zu positionieren und Druck auf die Partei auf allen Ebenen auszuüben, sodass sich auch Bundes- und Landesfraktionen ihrer eigenen Handlungsmacht stellen, statt sich kollektiv aus der Verantwortung zu ziehen und ihre vermeintlichen Ideale gegen Regierungsbeteiligungen einzutauschen.

Bleiberecht und gleiche Rechte für alle! Im Jahr hat die Sparkasse Göttingen wieder ein neues Rekordergebnis erzielt! Die Göttinger Linke nimmt die diesjährige Bescheidenheit in der Formulierung einerseits schmunzelnd zur Kenntnis, kritisiert aber andererseits, dass erneut versucht wird, den kräftigen Gewinn vollständig in der Sparkasse zu halten.

Die seit Jahren formulierte Prognose zur Abwehr der Forderung nach einer Gewinnabgabe, dass aufgrund der historischen Niedrigzinsen und anderer Umstände die Erträge rückläufig sein werden stellt sich als offensichtliche Schutzbehauptung heraus.

Die Göttinger Linke fordert bereits lange einen angemessenen Anteil von einem Drittel des Jahresüberschusses an die Haushalte von Stadt und Kreis abzuführen.

Dies ist in immer mehr Kommunen üblich und fast allerorten wirtschaftlich vertretbar. Wir verweisen auf die Ratsdebatte vom Februar , in welcher auch der Oberbürgermeister die Forderung der Göttinger Linken als weder unsittlich, noch unberechtigt wertete.

Wir verweisen dabei auch erneut auf den Bericht des Landesrechnungshofs, der einen aktiven Umgang der Kommunen mit ihren Sparkassen anmahnt und fordert Ausschüttungsspielräume zu prüfen.

Wir stützen uns aber auch auf die konkrete Aussage eines Bewerbers für die neu zu besetzende Stelle eines Kämmerers.

Dieser sich in der engeren Auswahl befundene, der CDU angehörende Kämmerer einer nordrheinwestfälischen Stadt, befürwortete eindeutig eine angemessene Ausschüttung der Sparkasse.

Der OB hatte bei der letzten Ratsdebatte den Vertretern der Sparkasse in öffentlicher Rede vorgehalten, dass sie sich nicht über Gewinnabführungsforderungen zu wundern braucht, wenn sie vorher "mit Trommeln" durch die Gegend ziehe und Rekordergebnisse verkünde.

Ratsfraktion Die Grünen 5. Grüne Jugend Göttingen 5. Basisdemokratische Linke Göttingen 5. Bündnis gegen Rechts u. Antifaschistische Linke International A rbeitskreis Asyl Ratsgruppe der Piratenpartei und "DiePartei" Stadt Göttingen Sozialdezernat

Verwaltung und Stadtrat müssen nur den politischen Willen dazu aufbringen, endlich eine Umkehr in der Wohnungspolitik einzuleiten. Göttinger Entsorgungsbetriebe - Eigenbetrieb der Stadt Göttingen gratis bonus ohne einzahlung casino Server überlastet Temporär kann es besonders in der Anfangsphase des Doku-Projektes zu Überlastungen der Server kommen. Aber Aufmerksamkeit ist ihm nach diesem Artikel gewiss! Vegas casino online bonuses Umkehrschluss kann es bei langsamen oder schwankenden Internetverbindungen zu Problemen kommen, da der Zwichenspeicher evtl. Wir fordern daher, vor den Modernisierungen die Sanierungsbedarfe genau zu erfassen. Diese gute Initiative muss ich zu meiner Schande irgendwie verpasst haben. Aufgrund des christologischen Ansatzes der Barmer Theologischen Erklärung und angesichts ihres Ziels der Abgrenzung von den Deutschen Christen und der deutsch-christlichen Ideologie wurde dieser Frage nicht die free online slots jungle wild Bedeutung zugemessen. Er paypal geldwäschegesetz geradezu von dem, was er bei anderen anprangert, ansonsten nur Gerede. Abweichende Meinungen müssen wir auch aushalten. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Kann's noch etwas wehleidiger sein? Diese Angaben sind freiwillig, so dass du selbst entscheiden kannst, welche Angaben du erfassen und veröffentlichen willst. Das Land ist in der Pflicht.

0 thoughts on “Erklärung abseits

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *